Schriftart vergrößern Schriftart verkleinern In Farbe Schwarz-weiß
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Pers/Zimmer
       RSS Feed
 
LIKE US!

Veranstaltungen

» mehr

 «  » 
SoMoDiMiDoFrSa

Aktuelles
11. & 15.07: Stadtführung:
Das Kaiserbad erleben
» mehr...
 

23.07. - Klassik:
Weltklassik am Klavier
» mehr...

31.07. - 13.08: Klassik
Int. Piano Academy
» mehr...

27.08. - Blumenevent:
Blumenkorso
» mehr...


31.01. - Konzert:Weltklassik am Klavier » mehr...
Sehenswürdigkeiten

QR-Stadtführung

  QR-Stadtführung

  An insgesamt 27 Sehens-
  würdigkeiten sind Schilder
  mit sogenannten QR-
  Codes angebracht.
  » mehr...

Orthopädie & Atemwegserkrankungen

Ambulante Bad Ems-Kur

  Ambulante
  Bad Ems-Kur

  Nutzen Sie die Möglichkeit,
  als gesetzlich Versicherter
  mit einem nur geringen
  Eigenanteil für Ihre Ges-
  undheit vorzusorgen.
  » mehr...

Ride on!

Emser Bikepark

  Emser Bikepark 

  Hoch über Bad Ems lässt
  ein einzigartiger Mountain-
  bike-Flowtrail die Herzen
  aller Biker höher schlagen.
  » mehr...

Natur genießen

Wandern & Wellness

  Wandern & Wellness
  ab 207,- €

  Wandern und Wellness
  passen in Bad Ems ganz
  besonders gut zusammen.
  Die herrliche Landschaft
  des  Naturparks lädt zum
  Genießen gerade
zu ein.
  » mehr...

Geschichte

Seite ausdrucken

Historische Szene im KurviertelSchauplatz von Weltgeschichte und Bühne für Prominente, Künstler und Gelehrte – ein Aufenthalt in Bad Ems bedeutet immer eine kulturelle Zeitreise durch die Epochen. Gerne wird Bad Ems auch als das „Kaiserbad“ bezeichnet, eine Anspielung auf einen der berühmtesten Kurgäste der Stadt, Kaiser Wilhelm I., der fast zwei Jahrzehnte zur Kur an der Lahn verweilte. Ihm gleich, strömten alljährlich Vertreter des europäischen Hochadels, regierender Fürstenhäuser, der gelehrten und eleganten Welt ins Bad, verhalfen ihm zu großem Ruhm und machten es zum „Weltbad“ seiner Zeit. Zar Alexander II., König Georg IV. von England, Königin Amalie von Griechenland, König Leopold I. von Belgien – die Aufstellung der politischen Prominenz der damaligen Zeit ist lang. Doch der Kurort kann auf eine noch viel ältere Tradition zurückblicken, er gehörte sogar zu den wenigen in Deutschland, die eine ununterbrochene Karriere seit dem Mittelalter als Bad belegen können. Das eindrucksvolle, schlossartige barocke Kurhaus und das barocke Haus „Zu den vier Türmen“ zeugen noch heute von dieser Epoche.

Kultur und Künste auf Weltniveau


Fassade in der RömerstraßeNicht nur Zaren, Kaiser und Könige hatten seinerzeit eine Vorliebe für Bad Ems. Auch Künstler aller Sparten verweilten und arbeiteten in der Kurstadt, fanden Inspiration und Entspannung. Denkmäler und jede Menge Kunst an den Bauten der Stadt zeugen von den berühmten Kurgästen. So arbeitete der Komponist Jacques Offenbach 12 Jahre als Konzertmeister in Bad Ems, einige seiner Werke wurden im „Cursaal“ uraufgeführt. Auch Teile von „Orpheus in der Unterwelt“ entstanden in dieser Zeit.

Fjodor Dostojewski, der große russische Schriftsteller, verbrachte hier einige Kuraufenthalte und arbeitete an seinen Romanen „Der Jüngling“ und „Die Gebrüder Karamasow“. Über Bad Ems schrieb er: „...an Felsen, den malerischsten der Welt, lehnt sich das Städtchen. Es gibt Promenaden und Gärten – und alles reizend.“ Ähnlich gut muss es auch Richard Wagner gefallen haben, der auf Schloss Balmoral wohnte und hier seine berühmte Oper „Parzifal“ vollendete. Weitere berühmte Gäste waren Nikolai Gogol, Carl Maria von Weber, Victor Hugo oder Johann Wolfgang von Goethe. Eng verbunden mit Bad Ems ist auch der Name Friedensreich Hundertwasser  , Wiener Künstler und Philosoph. Bis heute werden in einem traditionsreichen Baukeramikbetrieb sämtliche seiner unverwechselbaren Bauelemente hergestellt, die die Hundertwassergebäude und -skulpturen auf der ganzen Welt verzieren. Der Keramikbetrieb kann besichtigt werden.  


Römer und andere „Wilde“


Historischer BrunnenJahrtausende zuvor waren ganz andere Menschen begeistert von der Schönheit des Drei-Flüsse-Ecks: Die Kelten und die Römer. Sie hinterließen deutlich sichtbare Spuren, z. B. durch den Limes, heute UNESCO-Welterbe, das größte archäologische Denkmal Deutschlands. So lässt es sich etwa von der Gemeinde Kemmenau aus in den Fußstapfen der alten Römer hinunter ins Lahntal wandern. Die Wachttürme des ehemaligen römischen Grenzwalls, z. B. in Arzbach, die keltischen Hügelgräber in den Wäldern rund um Becheln, die zahlreichen Schlösser, Burgen und Kirchen erzählen aus längst vergangenen Zeiten. In Frücht lohnt der Besuch der neugotischen Grabkapelle des ehemaligen preußischen Ministers Freiherr von und zum Stein. Er war Ideengeber für die Abschaffung der Leibeigenschaft. Mittelalterliches Flair hingegen erwartet den Besucher in Dausenau, wo es sich nicht nur über einen schiefen Turm staunen lässt.


Die Emser Depesche


Die wohl berühmteste Spur hat die „Emser Depesche“ in der Kurstadt hinterlassen. Der sogenannte
Benedetti-Stein erinnert an die Geschehnisse zwischen König Wilhelm I., Graf Benedetti und Fürst von Bismarck, die zum Deutsch-Französischen Krieg1870/71 geführt haben.

Tipps für Geschichts-Fans


Themenführungen:

Wer in die spannende Geschichte von Bad Ems eintauchen möchte, dem empfiehlt sich die Teilnahme an einer unserer Stadtführungen.
» zu den Stadtführungen

Kur- und Stadtmuseum:
Im Kur- und Stadtmuseum können Sie die Geschichte des mondänen Bades erleben. Zudem präsentiert sich eine Ausstellung zum Thema "Sieben Jahrhunderte Wellness" sowie zum "Leben am Limes".
» Details...

Stadtplan Bad Ems mit SehenswürdigkeitenStadtplan mit Sehenswürdigkeiten:
Unser Stadtplan beschreibt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Kaiserbades mit ihrer Entstehungsgeschichte.
» Stadtplan

 

 

"Bad Ems - Streifzug durch die Geschichte"
verfasst vom Stadtarchivar und Museumsleiter Dr. Hans-Jürgen Sarholz
118 Seiten, Taschenbuch, 8,90 Euro
» im Shop bestellen

 

 

Stadtplan mit Sehenswürdigkeiten:
Unser Stadtplan zum Bestellen oder Downloaden beschreibt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Kaiserbades mit ihrer Entstehungsgeschichte.
» zum Stadtplan...Stadtplan mit Sehenswürdigkeiten:
Unser Stadtplan zum Bestellen oder Downloaden beschreibt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Kaiserbades mit ihrer Entstehungsgeschichte.
» zum Stadtplan...